URBANe KUNSTWOCHE - Urban Nature & Hola Utopia

Urban Nature Festival 27.-29. August 2021    

 

Hannovers Festival für Graffiti und Urban Art wiederholt sich zum vierten Mal

Am 27. bis 29. August findet es wieder rund um die Ihme-Hall, am Fuße des Heizkraftwerks in Linden, statt. Gemeinsam mit dem Hola Utopia Festival bildet es dieses Jahr die “Urbanen Kunstwoche Hannover”. Unter www.urbane-kunstwoche.de sind weitere Info´s zu finden.

 

Eröffnet wird das Urban Nature Festival mit der Vernissage von Thomas Granseuer (Quintessenz), in der Galerie Brutal und Grumbowski, alias Benjamin Stemmer in der Zukunftswerkstatt im Ihme Zentrum. Granseuer, verwurzelt in der Graffiti-Szene Hannovers, hat weltweit Projekte und Installationen im öffentlichen Raum umgesetzt. Der Titel seiner Ausstellung lautet  „Raumkrümmung - Perpetuum Parts“. Der Künstler versucht darin, die Genregrenzen der Kunst zu sprengen und lässt einen ganzen Kosmos entstehen, in dem sich Farbe und Formen in einem ewigen Kreislauf immer wieder neu zusammensetzen. „Raumkrümmung - Perpetuum Parts“ ist ein konzeptionelles Gesamtkunstwerk, welches das phantastische Prinzip des Perpetuum Mobiles zu ergründen sucht.

 

In der Zukunftswerkstatt im Ihmezentrum findet die Ausstellung des Künstlers Grumbowski aus Hamburg statt. Grumbowski´s künstlerische Wurzeln entstammen der Street Art und dem Graffiti. Er lebt und arbeitet in Hamburg. Neben illustrativen und typografischen Arbeiten beschäftigt er sich mit Zeichnungen, Malerei, Collagen, Drucken und Objekten.

Im Rahmen des Urban Nature Festivals 2021 zeigt Grumbowski erstmalig seine Arbeiten, in denen Wände, Plakate und Graffiti mit U-Bahnstationen zu abstrakten Bildern Verschmelzen, die es in dieser Ausstellung zu dechiffrieren gilt. 

Die Ausstellung wird in kooperation mit artaddicted.online präsentiert.

 

Zentrales Happening des Festivals ist die Graffiti Jam, die ab Samstag in der Ihme Hall stattfindet. Hier werden wieder über 50 Maler*innen unterschiedlichsten Alters erwartet - neben der lokalen Szene werden auch überregionale Gäste vor Ort sein und die gesamte Fläche neu gestalten. Die Jam soll als Plattform für mehr Austausch und Vernetzung in der Szene sorgen. 

Das ganze Wochenende über, ist der Kunstkiosk wieder Anlaufstelle, für alle, die Kunst erwerben möchten. Dieses mal ist er im Chéz Heinz und es gibt dort Artprints, Siebdrucke und andere Kunstwerke für euer Zuhause zu erwerben.

 

Das Urban Nature Festival wird vom Graffiti Netzwerk Hannover geplant, organisiert und Umgesetzt. 

Die finanzielle Förderung und Unterstützung stellt das Kulturbüro der Stadt Hannover. 

 

Der Besuch der Urban Nature ist kostenlos.

Wir dulden kein Rassismus, Sexismus oder jegliche andere Form von Diskriminierung auf der

Veranstaltung und sind aufmerksam für solch ein Verhalten.

 


Rückblick 14.-16.08.2020

Hannovers Festival für Urban Art ging in die dritte Runde. Mit dabei: über 80 verschiedene Künstler:innen die uns aktuelles Graffiti und Street Art auf dem Bauzaun, der IhmeGallery und der IhmeHall präsentiert haben. Als Highlight wurde die große Fassade an der Limmerstr.1 von Jascha Müller und Nasca bemalt.

Auf dem Platz Projekt wurde regional Kunst im Kunstkiosk angeboten. Die Galerie Brutal bot der Ausstellung der Kotburschies (Foodie, Arda und Mias.zk) Platz und in der Kabine an der Königswortherstr. gab es Videos von Künstler:innen aus den Partnerstädten Bristol und Poznan zu sehen.

Großes Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helfer:innen, ohne die wir es dieses Jahr unter diesen Umständen so nicht hätten umsetzten können.

Danke an die zusätzliche finanzielle Unterstützung dieses Jahr durch hanova und enercity. Und danke an das Team Junge Kultur und der Partnerstädte der Stadt Hannover für die gute Zusammenarbeit.

Danke an Helge Krückeberg für die tollen Fotos. 


Rückblick Urban Nature 2019

Vom 17.-19. August ging das URBAN NATURE Festival in die zweite Runde.

Zum Kick Off der Veranstaltung wurde der Film BLAUES LICHT des Berliner Künstlerkollektives Rocco und seine Brüder in der Zukunftswerkstatt Ihme Zentrum gezeigt. Im Rahmen der Jam gestalteten über 60 Künstler*innen die Flächen der "Ihme Hall" sowie am Ihmezentrum. Darüberhinaus gab es Musik, einen Kunstkiosk, Diskussionen, Streetart Führungen und eine Aftershowparty in der Glocksee.  

 

Line Up: Rosie McLay (Bristol), Sledone (Bristol), Eskaer (Poznan), Rocco (Berlin), Poker (H), Dast (H), Ase.One&Myst (HH), Team Dotu, Aina Parejo, Ju Mu, Midel&Seik, Apot, Kartel,     Olf&Lupin, Skunk, uvm. 

 

Foto Credit: Helge Krückeberg


Programm 2019
______________________
Freitag, 16.08.2019
19:00 Uhr Kick Off
20:00 Uhr BLAUES LICHT von Rocco und seine Brüder
_______________________
Samstag, 17.08.2019
- Ihme Hall -
12:00 - 21:00 Uhr
Live Painting, Live Musik mit DIE JUNGS, Kunstkiosk.
21:00 Uhr Aftershowparty im Cafe Glocksee mit Lisaholic, DJ Polar, Gerald
_______________________
Sonntag, 18.08.2019
- Linden -

11:00 Uhr Streetartführungen mit Heike Rhein - www.kulturtaeschchen.de

 


Urban Nature 2018

Zum Auftakt der neu akquirierten, legalen Flächen für urbane Kunst an der Ihme, wurde am 17. August 2018 erstmals das URBAN NATURE Festival von Graffiti Netz und Junge Kultur Hannover ins Leben gerufen. Rund 60 Künstler*innen gestalteten die Flächen an der Ihme Hall.

 

Sonniges Wetter, viel Farbe, kalte Getränke und leckeres Essen, nette Menschen und gute Musik haben die Erstbemalung der Ihmehall zu einem entspannten Erlebnis werden lassen. Danke an alle die am Start waren!

 

LeopartFilms war so freundlich und hat uns aus seinem und unserem Material einen Film erstellt.

Die Musik kommt von Sam Boca /DurchDraufRecords.


Diese Webseite wird gefördert von: